SPD VG Kelberg - Unser Land von Morgen

Im Landkreis Vulkaneifel wird Wohnraum für Flüchtlinge dringend gesucht!

Aktuell

Aufruf von Landrat Heinz-Peter Thiel, Daun und der Bürgermeister/innen Werner Klöckner, Daun | Matthias Pauly, Gerolstein | Heike Bohn, Hillesheim |Karl Häfner, Kelberg | Diane Schmitz,  Jünkerath. 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
aus der Heimat fliehen auf Grund von Not, Elend und Krieg. Freunde, Familie und Hab und Gut zurück lassen und nur mit den Habseligkeiten, die man tragen kann, unter teilweise schwierigsten Umständen in ein Land reisen, dessen Sprache man nicht beherrscht, in dem man niemanden kennt und in dem man auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen ist. Allein die Vorstellung wäre sicherlich für die meisten von uns ein Albtraum.


So geht es jedoch derzeit den unzähligen Menschen, die auf Grund der zahlreichen Krisenherde in der Welt gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen. Wir alle kennen die Schreckensberichte aus Syrien, dem Irak oder Afghanistan aus den Medien.
 

Wöchentlich kommen auch im Landkreis Vulkaneifel neue Flüchtlinge an. Bei ihrer Ankunft gilt es zunächst einmal, allen ein Dach über dem Kopf und einen ausreichenden Lebensunterhalt zu sichern. Hierbei stoßen wir derzeit an unsere Grenzen. Wir finden kaum noch genügend Wohnungen, in denen wir gegen Mietzahlung Menschen aus Flüchtlingsgebieten unterbringen können. 
 

Wir halten es für eine Selbstverständlichkeit und für eine moralische Verpflichtung, diesen Menschen in ihrer Notsituation zu helfen, ihnen offen und unbefangen zu begegnen und ihnen die Hilfe entgegenzubringen, die auch wir in so einer Situation von anderen Menschen erwarten würden.

Um die ankommenden Flüchtlinge in Wohnungen unterbringen zu können sind wir auf die Mithilfe von Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern im Landkreis Vulkaneifel angewiesen.
Wenn Sie diesen Menschen helfen möchten und eine leerstehende Wohnung oder ein leerstehendes Haus zu vermieten haben, dann teilen Sie uns das mit. 
Ansprechpartnerin:

Yvonne Geimer, Tel. 06592/933-363 – vormittags, E-Mail: yvonne.geimer(at)vulkaneifel.de.

Ebenso können Sie sich an das örtliche Sozialamt der Verbandsgemeindeverwaltung wenden, in der das Wohnobjekt liegt.

 

Homepage SPD Kreisverband Vulkaneifel