SPD VG Kelberg - Unser Land von Morgen

SPD Vulkaneifel: Zusammenhalten – Arbeit sichern

Kommunales

Sozialdemokraten setzen sich für Beschäftigungssicherung in Zeiten der Krise ein

Die vielen kleinen und mittleren Unternehmen sind das Rückgrat der Wirtschaft gerade auch in der ländlichen Region der Eifel. Diese Wirtschaftsstruktur zu bewahren und zu stärken ist das Ziel sozialdemokratischer Politik hier vor Ort, gerade auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten. Im Dialog mit Unternehmen und Arbeitnehmern setzen wir uns dafür ein, dass es auch in Zukunft sichere Arbeitsplätze in unserer Vulkaneifel gibt.

Wir fordern nicht nur, wir handeln und bieten Unterstützung an: Auf Einladung der Landtagsabgeordneten und SPD-Kreisvorsitzenden Astrid Schmitt fanden in den vergangenen Monaten bereits zwei Informationsveranstaltungen zu den Themen Wirtschaftskrise und Beschäftigungssicherung statt. Der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Karl Diller, informierte über das Konjunkturpaket II.

Die Abteilungsleiterin im rheinland-pfälzischen Arbeitsministerium, Doris Bartelmes, und Winfried Ott von der Technologieberatungsstelle des Deutschen Gewerkschaftsbundes informierten Unternehmer und Arbeitnehmer aus der Region zum Thema Beschäftigungssicherung. Im direkten Gespräch mit Unternehmern und Betriebsräten ergaben sich neue Perspektiven.

Direkter Draht zur Landesregierung

Wir Sozialdemokraten unterstützen die Maßnahmen der Landesregierung zur Beschäftigungssicherung. Die SPD-Landesregierung hat schon im vergangenen Jahr ein Soforthilfeprogramm gestartet, als damals erstes und einziges Land. Mit der Erhöhung des Bürgschaftsrahmens für unverschuldet in Schwierigkeiten geratene Unternehmen, der Auflage eines Sonderbürgschaftsprogramms oder auch der Einrichtung einer zentralen Koordinierungsstelle für die Unternehmenshilfe hat die Landesregierung eine effektive Möglichkeit gefunden, um Unternehmen in Zeiten der Wirtschaftskrise schnell und unbürokratisch zu helfen.

Anders als andere Parteien haben wir Sozialdemokraten den direkten Draht zur Landesregierung nach Mainz. Wir möchten diesen direkten Draht nutzen - für einen starken Mittelstand, für sichere Arbeitsplätze hier vor Ort.

 

Homepage SPD Kreisverband Vulkaneifel